Der Narr


handgemachte Papiercollage (30 x 40 cm).
Beitrag zur Ausstellung „tischlein deck dich II“ der KunstEtagen Pankow (gezeigt zu „art spring Berlin 2018“)

In meiner Kindheit war der Tisch nicht nur ein Ort der Kommunikation, sondern auch Sinnbild für Tradition & Autorität.  Solange du die Füße unter meinen Tisch stellst, hast du zu tun, was ich sage. Mit dieser väterlichen Haltung bin ich (wie viele meiner Generation) aufgewachsen. In meiner Collage gerät der Tisch in Bewegung. Er wird verrückt und zur Spielfläche zweckentfremdet. Leichtfüßig darf sich der Narr außerhalb der Konventionen bewegen, darf suchen, spielen, wagen & sein eigenes Zentrum sein.

Spieler

trickster
mixed media, collage.
Ja, er hat ziemlich große Augen. Als Muse, Narr, Trickster, der mich zum Spielen auffordert, darf er das auch 😉 Ich hoffe, er besucht mich auch 2017, zu Papiertanz & Improvisation. Bis dahin euch allen eine gute, stärkende Zeit. Möge Frieden sein.

Merken

Merken

Merken