Flugversuche


handgemachte Papiercollage auf Holz (15 x 15 cm).

Hereinspaziert! Am Samstag , 9. Dezember von 14 bis 19h öffnen wir unser blaugraues Wohnzimmer auf dem  Land (Märkische Schweiz). Wir befeuern den Ofen, kochen Kürbissuppe, backen Kuchen & lassen die Wände Geschichten erzählen. Zu sehen sind:

Papiercollage & Schatzkästchen (papiertänzerin)
Installation (Tilman Stachat)
Zeichnung, Malerei, (Veronika Sabisch)
Holzschnittblätter (Sabine Nier)
Wandmalerei (Friedrich Stachat)
Traumfänger (Ada Stachat)

Wer Lust hat auf Alltagspoesie, Landluft & Plausch am Kaminfeuer ist herzlich eingeladen. Schreibt mir einfach eine Mail an: info@textladen.net, dann schicke euch die Anschrift.

Das ganze Leben


„Das ganze Leben ist in einem Bilderrahmen. Direkt vor uns.“

Gestern war ich im Kino und habe mir MAUDIE angesehen, einen Film über die Lebensgeschichte der kanadischen Künstlerin Maud Lewis. Ein leiser, eindringlich schöner Film über das Anderssein, die Liebe und die Leichtigkeit des Malens.
Sehr sehenswert.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Tauchgang


Papiercollage auf alter Malunterlage.

Intuitives Malen ist wie Tauchen. In meiner inneren Landschaft
begegnen mir Schätze, aber auch das eine oder andere Ungeheuer.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Herr Winter


Papiercollage auf Karton.

Die Tage werden kälter. Da hilft nur ein warmes Herz (oder eine dicke Jacke).
Bin wieder für ein paar Tage im blauen Land zum intuitiven Malen. Bis bald!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blauer Schatz


Eine Eichelhäherfeder. Blau leuchtend, metallisch, mit feinen schwarzen Streifen. Da liegt sie vor mir auf dem Waldboden. Ein blauer Blitz in all dem Grün und Braun. Klein und zart, ganz perfekt. Meine wilde Freude über diesen blauen Schatz, meinen Schatz.
Ich sehe mich in roten Gummistiefeln durch den Wald stapfen. Der Blätterhimmel ist weit und Lichtflecken tanzen auf dem Laub. Es riecht feucht und warm, nach Tannennadeln, ein Kitzeln in meiner Nase. Ich bin ganz allein in dieser stillen Welt. Manchmal fliegt plötzlich ein Vogel auf oder es knackt im Gebüsch. Die Feder so blau wie der Himmel. Ich will auch fliegen.

© papiertänzerin

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

zertanzt

ich hülle mich
in worte nicht
in schweigen

hebe den schleier
berühre den saum
der angst

flechte mein leben
zu glückssträhnen

tanze aus der reihe
bis alles wollen
zertanzt ist.

© papiertänzerin