Zwischenzeit


Papiercollage auf Holz,  10×10.

Zum Frühlingsanfang wollte ich spätestens zurück sein. Nun blühen die Traubenhyazinthen und ich habe noch immer keinen Plan wie es mit der Bloggerei weiter geht. Mein Leben da draußen ist bewegt &  es tut mir gut, weniger in der virtuellen Welt zu sein. Weil ich mich von hier nach dort klicke, Fülle ansammle, Luftschlösser baue und dabei manchmal die Bodenhaftung verliere. Euch & eure Stimmen vermisse ich, das (Mit)Teilen, den schnellen Wortkick zwischendurch. Bis Mai noch verlängere ich meine Zwischenzeit. Dann aber.

Im echten Leben lade ich euch herzlich zum SPRING BAZAR im alten Verwalterhaus des Friedhofs St. Marien – St. Nikolai im Prenzlauer Berg  ein. Es gibt Kunstverkauf, Lesung, Musik, Friedhofsführung, Speis & Trank an einem besonderen Ort.


Ich zeige & verkaufe Originalcollagen (10x10cm) der Serie KLEINE POESIE.
Außerdem Postkarten & einige Drucke (A5).

Kommt vorbei. Es ist schön dort.

Ich bin nur am Sonntag dabei, ganz vielleicht auch Samstag spät.
Über euren Besuch freue ich mich.

Bis bald, Ina.

Abschied und Aufbruch


handgemachte Papiercollage.

Ihr Lieben, aus der inoffiziellen mache ich hiermit eine offizielle Blogpause. Brauche ein bisschen Zeit zum Verschnaufen, Innehalten, Zurückblicken & Nachvornschauen. Ich wünsche euch allen eine gute Landung im Jahr 2019, ahoi & bis bald, Ina.

Blau


Papiercollage, mixed media auf Karton  (Bild ca 10 x 15 cm).

Von Blau kann ich nicht lassen. Auch nicht vom Fliegen. Auf der Werkschau der KunstEtagenPankow am 17./18. November 2018 (SA 14 bis 20h/ SO 14 bis 18h) kannst du dir meine neuesten Arbeiten dazu ansehen. (Extrabeitrag folgt)

Lohnenswert auch die kleine, feine Ausstellung INS LICHT der Künstlerin Ilona Verhoeven im alten Verwalterhaus des Friedhofs St. Marien – St. Nikolai im Prenzlauer Berg, Eingang Prenzlauer Allee 1. Im besonderen Ambiente der unsanierten Räume, zeigt sie Collagen und Fotoarbeiten. Allein der Ort, der von der AG Friedhofsmuseum und den Kulturkapellen durch kulturelle Veranstaltungen neu belebt wird, ist einen Besuch wert. Geöffnet bis 18. November,  DO bis SO 14 bis 17h.

 

Ach so, das mit der Werbung ist von Herzen. Einfach so  & unentgeldlich.

Berührungen

   

handgemachte Papiercollagen (19 x 12 / 16 x 12cm)

Ich möchte mit der Welt in Verbindung sein. Immer wieder neu. Berührbar bleiben, auch wenn es schmerzt. Schützen, was schutzlos ist. Ein Nest bauen für die Welt. Träume hüten, auch wenn ihnen keine Flügel wachsen. Innehalten, wenn der Takt des Müssens mich mitreißt. Der Gewohnheit Momente des Jetzt! entgegenstellen, Lichtpünktchen sammeln und den Mut, ich selbst zu sein.

Himmelsleiter


handgemachte Papiercollage (24 x 33cm).

Manchmal wünsche ich mir eine Leiter, die Himmel & Erde miteinander verbindet. Was nicht heißt, dass ich ganz nach oben will, aber über den Wolkenrand gucken, über mich selbst hinaus, das wär schon was.

Auflösung


handgemachte Papiercollage (24 x 18cm).

Gar nicht so leicht so ein Anfang nach langer Sommerpause. Aufräumen hilft, den Ort anwärmen, mich von anderen inspirieren lassen, im Netz oder Büchern stöbern (aber nicht zu viel), mit der Ateliernachbarin plauschen, rausgucken, klein anfangen, herum spielen, dem Zufall lauschen, Ansprüche vertrösten und mich in einen Zustand der Auflösung träumen. Wie macht ihr das?

Schicksal


handgemachte Papiercollage (10 x12 cm )

Bestimmung, Fügung, Fatum, Geschick, Karma (buddh.), Kismet (islam.), Los, Prädestination, Schickung, Vorherbestimmung, Vorsehung, Zufall.

Können wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen?

Federkleid


Handgemachte Papiercollage (gerahmt).

Mein Federkleid sieht man nicht. Vor der Welt verborgen wächst es in meinem Inneren. Zart, weich und ganz lebendig. Es fühlt sich an wie das pochende Herz eines Vogels. Nur manchmal im Dunkeln zeigt es sich, leise leuchtend.