Frühling


collage, mixed media auf Aquarellkarton (17 x 24 cm).

Ich frage mich, warum die beiden so ernst gucken.
Vielleicht, weil es sich draußen schon fast nach Sommer anfühlt?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Im Atelier


bin ich gern allein
mache ich kaum Pausen
trinke ich Tee
stapeln sich Bücher
vergesse ich die Zeit
gibt es kein Netz
esse ich irgendwas
bin ich oft glücklich
finde ich kein Ende
brummt der Kühlschrank
komme ich an Grenzen
warten Fundstücke
beginne ich aufgeräumt
verzweifle ich manchmal
wünsche ich mir ein Sofa
werde ich weit
bin ich ungeduldig
flüstern Geschichten
ende ich im Chaos (oft)

Und bei euch so?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Herantasten


Collage auf Wabenkernpappe, aus dem Papiermüll gefischt (ca. 15 x 15 cm).

Für eine Weile geht es auch ohne Flügel.
Aber dank eurer Erfahrungen bin ich mir jetzt fast sicher:
sie wachsen nach. Merci!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Fliegen ohne Flügel


collage, mixed media auf Holz ( 20 x 30 cm)

Fliegen, wenn die Flügel erst noch wachsen müssen oder schon zerschlissen sind von all den Jahren des Gebrauchs. Wachsen Flügel nach? Kann man auch ohne Flügel fliegen? Weiß jemand wie das geht?

Merken

Merken

Merken

blaues Glück

dunkler-fluegel
mixed media, collage auf Holz.

Früher war das Glück gelb und leicht, ein zwitschernder Vogel auf einem hohen Baum.
Oft bin ich ihm hinterher gejagt, wollte es fangen und bei mir tragen. Seit dem Tod meiner kleinen Tochter Jale  ist das Glück blau. Ein Blau, das leise leuchtet auch in der größten Dunkelheit. Ein wehmütiges Blau wie das der blauen Stunde, wenn Tag und Nacht zusammen fallen.

Mit meinem heutigen Beitrag folge ich gemeinsam mit über 70 anderen Teilnehmerinnen dem Aufruf „Alle reden über Trauer“ der Bloggerin Silke Szymura. Heute ist der Geburtstag ihres  verstorbenen Lebensgefährten und sie wünscht sich, dass an diesem Tag über die vielen Facetten von Trauer gebloggt wird. Auf Sylkes Blog „In lauter Trauer“ findet ihr einen virtuellen Ausstellungsraum, in dem alle Beiträge veröffentlicht sind.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken