Sterne pflücken


Vintage-Dose, Papier, Nähseide.

Mit meinem Sternenpflücker verabschiede ich mich in die Weihnachtspause. Habt es gut & warm. Und holt euch gegenseitig ein paar funkelnde Sterne vom Himmel. Danke für euer Dasein, eure Worte & das Teilen von Erfahrungen. Bis 2018. Und nicht vergessen: heute ist Wintersonnenwende & die Tage werden wieder länger.

Landung

Unser erster Wohnzimmer-Flugversuch ist geglückt & trotz erstem Schneefall sind wir gut und sicher gelandet. Der Aufbau unserer Ausstellung war gemütlich bis turbulent, Veronikas Kürbissuppe köstlich, Kuchen & mitgebrachte Kekse üppig, die Gäste zahlreich & wir  ganz schön aufgeregt (und vergaßen prombt die Kamera im Schrank). Die Verwandlung unseres Wohnzimmers hat uns selbst in Staunen versetzt:

Adas Traumfänger, die gemeinsam mit meinen Wortcollagen in der Luft tanzten. Meine Collagen in neuem Rahmengewand. Unser Wohnzimmer zur blauen Stunde.

Tils Installation, leise Flugobjekte aus Holz & Papier, die sich in der warmen Luftbewegung des Ofens drehten.

Veronikas feine Zeichnungen & Collagen, die von Zauberwelten erzählten. Und unsere Gäste begrüssten.

Sabines Holzschnitt-Zoo. Und ihre vielschichtigen, abstrakten Bilder (für unser Sofa wie gemacht).

Die zarten Malereien, die Friedrich u.a.  mit Tee & Rotwein an die Wand „krakelte“ (seine Worte).

Meine Schatzkästchen auf blaugrauem Grund versammelt. Zwei neue Flugversuche.

Und unsere Gäste, die sich aus Dorf & Stadt auf den Weg gemacht haben.

Vielen herzlichen Dank an alle. Und ja, wir machen das bestimmt nochmal.

Sommersehnsucht

sommersehnsucht
Vintage-Schachtel, Goldkonfetti aus Pralinenmetallpapier, Papier, gepresste Blüten, Streichhölzer, Glas.

Jetzt schon Sehnsucht nach dem Sommer? Vielleicht ein bisschen Abschiedsschmerz.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Türen auf!

Im Rahmen der Werkschau & offenen Ateliers der KunstEtagenPankow (ein spannender Mix aus Malern, Grafikern, Modedesignern, Fotografen & Kunsthandwerkern) öffne auch ich mein kleines, wildes Atelier in Berlin-Pankow. Wer Lust & Zeit hat, meine Arbeiten im Original zu sehen, ist herzlich eingeladen, an diesem Wochenende vorbei zu schnuppern . KunstEtagenPankow, Pestalozzistr. 5-8, 13187 Berlin-Pankow. Ihr findet mich in der 3. Etage links (Raum 320).

Werkschau KunstetagenPankow
Übrigens ist allein schon das Ateliergebäude  einen Besuch wert.  Laut Berliner Woche versprüht der Plattenbau einen ganz besonderen Charme (meine Besucher sind da geteilter Meinung 😉 ). Zu Ostzeiten war es Sitz der DDR Außenhandelsfirma Intrac, die zum Bereich kommerzielle Koordinierung unter Führung von Alexander Schalck-Golodkowski gehörte.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken