2 Gedanken zu “Wolken pflücken

  1. natürlich denke ich gleich ans eislaufen in der kindheit: kreise, achten, spiralen überzogen am ende des tages die eisflächen – zur selben zeit: strudel im waschbecken, die meine freundin und ich in weckgläsern aufbewahren wollten (und am telefon immer behaupteten, wir hätten gerade wieder einen im regal stehen…) – die spätere faszination für wirbelstürme, tanzschwindel,… zimtschnecken nicht zu vergessen: so viele gute erinnerungen in blau!

    Gefällt mir

    1. … ach, bei deinen Assoziatonen wird mir ganz warm ums Herz, ein Wassersstrudel im Weckglas, was für ein wunderbares Bild. Kennst du das Experiment „tornado in a bottle“? Werde ich in den Weihnachtsferien mit meinem Sohn testen, das wird dann vielleicht ein Wirbel zum ins Regal stellen (wenn auch nur für einen kleinen Moment;-)) Danke dir!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s